Entsprechend unserer Praxisphilosophie versuchen wir Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen.
Durch unsere Teminsprechstunde, für die Sie Ihren „Tier-Termin“ vereinbaren, können wir Behandlungen vorbereiten und ausreichend Zeit für Ihren Liebling einplanen. Damit dies möglichst reibungslos funktioniert, bitten wir Sie um Ihre Kooperation:

a.  Seien Sie bitte pünktlich, auch eine „nur“ 10-15-minütige Verspätung bedeutet, dass der nächste pünktliche Patient Wartezeiten in Kauf nehmen müsste. Auch würde für Ihr Tier weniger Behandlungszeit zur Verfügung stehen. Sollten Sie sich unverschuldet verspäten, rufen Sie bitte frühzeitig mein Team an, wir versuchen in diesem Fall die Terminorganisation anzupassen.

b.  Sollten Sie Ihren Liebling das erste Mal bei uns vorstellen, weisen Sie uns bitte darauf hin, wenn wir mehr Zeit einplanen müssen (weil es eine längere Krankengeschichte gibt oder es aus anderen Gründen mehrere Fragen zu klären gilt).

c.  Sofern Sie einen OP-Termin für Ihr Tier vereinbart haben, werden Sie am Werktag zuvor von meinen Mitarbeitern angerufen. Dieser Anruf dient der Erinnerung an die OP-Vorbereitungen und die OP-Uhrzeit.
Wird der OP-Termin nicht wahrgenommen und dies nicht rechtzeitig (24 Stunden vorher) abgesagt, berechnen wir € 20-100,- (je nach zeitlichem OP-Umfang) Termin-Bereitstellungs-Gebühr.